Die aktuellsten Meldungen:

Created with Sketch.

Seit 21 Jahren arbeiten die Sozialen Förderstätten e.V. mit einem zertifizierten Qualitätsmanagement. Mehr dazu HIER.

Created with Sketch.

Landrat Dr. Michael Koch machte sich selbst ein Bild davon, dass die Arbeiten in den Werkstätten langsam wieder aufgenommen werden. Mehr dazu HIER.

Einen kunterbunten und unvergesslichen Abend gab es nun in der besonderen Wohnform Heringen. Mehr dazu HIER.

Aktuelles!

Herzlicher Abschied mit Musik und Abstand

Die Mitarbeiter der Werkstatt Bebra haben ihren Bereichsleiter mit einem Ständchen und der Bitte, gerne wieder als Besucher vorbeizukommen, in den Ruhestand verabschiedet.

Die Werkstattrat-Vorsitzende Erika Köhler-Krause überreichte nach ihrer Abschiedsrede im Namen aller Beschäftigten ein paar Abschiedsgeschenke.

Lothar Schaffert bedankte sich für den tollen Abschied und die immer gute Zusammenarbeit, die ihm sehr viel Spaß gemacht habe.

Fast 30 Jahre war Lothar Schaffert für die Sozialen Förderstätten an den Werkstatt-Standorten Bad Hersfeld und Bebra in unterschiedlichen Aufgaben tätig.

Qualitätsmanagement seit 1999

Seit 21 Jahren arbeiten die Sozialen Förderstätten e.V. mit einem zertifizierten Qualitätsmanagement. In diesem Jahr haben die Mitarbeiter der Firma ICG aus Chemnitz Isabel Kurth und Kay-Uwe Klaus alle Werkstätten, besonderen Wohnformen und den Ambulanten Pflegedienst überprüft und erneut zertifiziert.


Es geht langsam wieder los!

Davon hat sich auch Landrat Dr. Koch bei einem Besuch in der Bebraer Werkstatt ein Bild gemacht.
Die Geschäftsführer Ulrich Völke und Thomas Deppenkemper

zeigten ihm die Vorbereitungen für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Jeder Besucher muss sich in eine Liste eintragen.

In der Näherei wurden seit Beginn der Corona-Krise über 4000 MNS-Masken hergestellt. Ein großer Teil kann jetzt für die Mitarbeiter bei der Arbeit eingesetzt werden.

Zum Arbeitsbeginn erhält jede/r nach der Desinfektion der Hände eine Mund-Nasen-Schutz-Maske, die bei Verlassen der Werkstatt wieder eingesammelt und anschließend gereinigt wird.

Der Speisesaal hat nur 50 Sitzplätze, es muss in Schichten gegessen werden. Und in den Gruppen gibt es nur die Hälfte der Arbeitsplätze. Es können noch nicht alle Mitarbeiter wieder zur Arbeit kommen.

UPDATE vom 9. Mai 2020: Werkstätten bleiben weiterhin bis mindestens 5. Juni 2020 geschlossen

Die Hessische Landesregierung hat die neue Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie veröffentlicht. Diese tritt am 9. Mai 2020 in Kraft und gilt bis zum 5. Juni 2020

Die Werkstätten bleiben weiterhin geschlossen. Es werden alle Vorbereitungen für die Wiederöffnung getroffen.


Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite. Wir informieren hier zeitnah über alle Änderungen für unsere Wohn- und Arbeitsbereiche.

Angehörige von Bewohnern unserer Wohneinrichtungen werden direkt durch die Bereichsleitungen über individuelle Besuchsmöglichkeiten informiert, sobald diese wieder möglich sind.

Hausgemachtes Unterhaltungsprogramm

Wenn das Kino geschlossen hat, machen wir Heimkino: mit Eintrittskarten, Popkorn, Getränken und Großleinwand - ein schöner Abend in der besonderen Wohnform Heringen. Und dazu gab es noch ein Oster-Konzert von Pfarrer Thorsten Waap im Garten bei wunderschönem Wetter. Am Wasserturm versetzte Akkordeonmusik die Zuhörer gedanklich ans Meer während in der Friedrichstraße eine ganze Band im Einsatz war.


Kinoabend mit allem Drum und Dran in Heringen

Sonniges Oster-Konzert mit Pfarrer Waap

Meeres-Feeling mit Akkordeon am Wasserturm

Rhythmus und Gesang in der Friedrichstraße

UPDATE vom 30. April 2020: Werkstätten bleiben weiterhin geschlossen - bis mindestens 10. Mai 2020

Die Hessische Landesregierung hat die neue Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie veröffentlicht. Diese tritt am 1. Mai 2020 in Kraft und gilt bis zum 10. Mai 2020

Das Betretungsverbot für Werkstätten wurde durch das Ministerium verlängert.

Das bedeutet weiterhin: Alle Beschäftigten der Werkstätten müssen Zuhause bleiben und dürfen nicht in unsere Werkstätten kommen.

Auch das Besuchsverbot in unseren Wohneinrichtungen bleibt bis zum 10. Mai 2020 weiter bestehen.


Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite. Spätestens Ende der nächsten Woche (bis zum 8. Mai 2020) werden wir mitteilen, wie es weitergeht.

online-Besuch - der beste Abstand, um gesund zu bleiben

In unseren Einrichtungen gilt wegen der Corona-Pandemie derzeit striktes Besuchsverbot. Das bedeutet aber nicht, dass das Leben stehen geblieben ist. Hier können Sie bei einem "online-Besuch" sehen, wie das Leben in den besonderen Wohnformen weitergeht:

Christopher und Timo im "Home-Office" - sie haben mit Christian vom Werkhof den Grünschnitt der Wohnstätte Heringen gehäckselt.

Geburtstag hat man immer... Maria aus der Luisenstraße hatte Geburtstag und durfte sich auch dieses Jahr über Blumen und Geschenke freuen.

Am Wasserturm haben Peter und Nicole die Vorbereitungen für eine gute Tomatenernte getroffen.

Nähen geht auch Zuhause. Carmen arbeitet sonst in der Näherei in der Werkstatt Bebra, muss aber seit zwei Wochen Zuhause bleiben.

In den besonderen Wohnformen wird jetzt gebastelt und für Ostern dekoriert. Alexander mit einem schönen Osternest für den Aufenthaltsraum.

UPDATE vom 17. April 2020: Werkstätten bleiben weiterhin geschlossen - bis mindestens 3. Mai

Angesichts der Entwicklungen der Corona-Pandemie hat die Politik am 15. April entschieden, die bestehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens nur schrittweise zu lockern. Seit heute liegt der Erlass vor: Das Betretungsverbot für Werkstätten wurde durch das Ministerium verlängert. Zunächst gilt dieses bis zum 3. Mai 2020.

Konkret bedeutet dies für Sie: Alle Beschäftigten der Werkstätten müssen weiterhin zuhause bleiben und dürfen nicht in unsere Werkstätten kommen.

Für Teilnehmende des Berufsbildungsbereichs werden die Lerninhalte fortlaufend auf den alternativen Wegen bereitgestellt und die Begleitung aufrechterhalten: Online-Plattform, Postversand, Telefonkontakt.

Wir haben weiterhin Notfall-Gruppen für Situationen, wo Betreuende als unentbehrliche Schlüsselpersonen definiert sind oder im Einzelfall bei einer nicht gesicherten Betreuung im häuslichen Umfeld. 

Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite. Spätestens Ende April werden wir mitteilen, wie es im Mai weitergeht.

Seit Montag, dem 16. März 2020 sind alle Werkstätten der Sozialen Förderstätten e.V. 
in Bebra und Bad Hersfeld zum Schutz der Mitarbeiter bis auf Weiteres geschlossen.

Alle Einrichtungen der Sozialen Förderstätten e.V. 
sind weiterhin telefonisch erreichbar


Während der vorsorglichen Schließungszeit unserer Werkstätten 
bleiben auch die Büros der Allgemeinen Sozialen Dienste und des 
Fachbereichs Berufliche Integration telefonisch für Sie erreichbar!

1. November: Ab sofort auf Facebook!

Wir sind seit heute mit einer eigenen Seite auf Facebook zu finden. Wir freuen uns, auch dort über alle aktuellen Themen und Termine zu informieren und den Usern einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Wir freuen uns über jede Menge "Likes" und "Abonnenten"!