LICHTBLICK WERKSTÄTTEN

Die Werkstatt Lichtblick I für Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder seelischen Beeinträchtigung wurde 2002 gegründet. Aufgrund der großen Nachfrage wurden im Jahr 2004 größere Räumlichkeiten in Bad Hersfeld bezogen.  Mit der Eröffnung der Werkstatt Lichtblick II in Bebra im Jahr 2014 kam ein weiterer Standort dazu. Seit Juni 2018 gibt es in Bad Hersfeld den dritten Lichtblick.

Lichtblick I
Am Weinberg 43
36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 6507-0

Ansprechpartner: Herr Burghardt und Frau Sandig

Lichtblick II
Goethestraße 1
36179 Bebra
Tel.: 06622 603595-0

Ansprechpartner: Herr Bieder

Lichtblick III
Hünfelder Straße 77
36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 95298-70

Ansprechpartner: Herr Ernst

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

In den Werkstätten "Lichtblick I-III" stehen folgende Arbeitsfelder zur Verfügung:

  • Cafeteria "Lichtblick Bistro", Einkauf, Küche und Bedienung
  • Montage, z. B. serienmäßige Produktion von Kabeln mit verschiedenen Crimp- und Lötkomponenten
  • Herstellung von Folien und Sicherheitskennzeichnungen
  • Versand- und Serienbriefaufträge
  • Herstellung von Musterkatalogen und Konfektionierung von Schraubensortimenten
  • Zulieferprodukte für die Automobilindustrie
  • Herstellung von Musterkoffern und Palettencontainern
  • Herstellung von verschiedenen Klemmkästen
  • Etikettieren von Elektrokomponenten für den Onlinehandel


Werkstätten für seelisch Beeinträchtigte und psychisch Erkrankte

Die Werkstatt "Lichtblick I" für Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder seelischen Beeinträchtigung wurde 2002 gegründet. Aufgrund der großen Nachfrage wurden im Jahr 2004 größere Räumlichkeiten in Bad Hersfeld bezogen. Im "Lichtblick I" sind aktuell 72 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Mit der Eröffnung der Werkstatt "Lichtblick II" in Bebra im Jahr 2014 kam ein weiterer Standort dazu. Dort stehen derzeit 60 Arbeitsplätze zur Verfügung (50 Plätze vor Ort und 10 Außenarbeitsplätze in Firmen der Region).

 

Seit Juni 2018 gibt es in Bad Hersfeld den dritten "Lichtblick". Auf Grund des großen Bedarfs und einer Warteliste für Werkstattarbeitsplätze im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wurde dieser dritte Standort nötig, der weitere 45 Arbeitsplätze zur Verfügung stellt.


Menschen mit einer psychischen oder seelischen Beeinträchtigung wurden oft aus ihrem Arbeitsalltag herausgerissen. Das Ziel unserer Einrichtungen ist es, diese Menschen wieder in den Arbeitsprozess einzugliedern und ihnen vielfältige soziale Kontakte zu ermöglichen, um sie zurück ins gesellschaftliche Leben zu führen.

Die Werkstätten "Lichtblick I-III" bieten die Möglichkeit, jeden Beschäftigten in seiner beruflichen Leistungsfähigkeit und persönlichen Entwicklung individuell zu fördern. Wir vermitteln die Beschäftigten entweder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt oder bieten ihnen einen dauerhaft geschützten Arbeitsplatz in unseren Werkstätten.

Die Arbeit in den Werkstätten "Lichtblick I - III" verleiht den Beschäftigten eine neue Perspektive und lässt sie wieder am gesellschaftlichen Leben teilhaben und sich als Mitglied einer Gemeinschaft erkennen. Der strukturierte Tages- und Wochenrhythmus hilft ihnen, ihren Alltag und auch ihre Freizeit zu gestalten und zu genießen, sowie mit anderen Menschen in Kontakt zu treten.

Diese kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen haben positive Auswirkungen auf den Selbstwert, trainieren die Urteilsfähigkeit und die Eigenverantwortung sowie die psychomotorischen Fähigkeiten der Beschäftigten. Um die Persönlichkeitsentwicklung und die sozialen Kontakte darüber hinaus zu fördern, bietet die Werkstatt auch arbeitsbegleitende Freizeitgestaltung an, wie beispielsweise...

  • Sport (Schwimmen und Kegeln)
  • kreative Arbeiten mit Ton, Holz und anderen Materialien
  • Trainingsprogramme am PC zur Förderung der kognitiven Fähigkeiten
  • Ausflüge und Besichtigungen von Firmen in der Region
  • Besuche und gemeinsame Aktivitäten mit anderen Institutionen